Der Schullehrer-Blues

LiBK-Song

Alcina Lied

Die Story

"Und es begab sich aber zu der Zeit, da Bonn noch unsere Bundeshauptstadt war und Joschka Fischer noch mit Turnschuhen in den Bundestag durfte, dass eine Verordnung von der KMK erging, die sich über das ganze Land ausbreitete.

Und da machten sich sechs unausgelastete Lehrerinnen und Lehrer aus den verschiedensten Winkeln von Rheinland-Pfalz einem unbändigen Drang folgend auf, zur Erheiterung der von der neuen Norm so stark gebeutelten Kolleginnen und Kollegen auch außerhalb von Handlungsfeldern nach kreativen Fähigkeiten zu suchen.

So kam auch die Zeit, dass unser Lnadesverband in Bielefeld sein 40-jähriges Jubiläum feiern sollte. Und siehe, die Sechs machten zu diesem Anlass ein kleines Programm, um wenigstens für kurze Zit die hängenden Mundringmuskel der Kolleginnen und Kollegen zu straffen und deren ernste Gesichtszüge durch aufmunternde Worte und allerlei Musik zu enspannen."

(nach Lk2, 1-14 i. fr. Übersetz. © SPG 1, 1-4)

Aus unserer Anmoderation in Bielefeld:

"Sich zusammen informieren, kontrovers zu diskutieren aber auch Geselligkeit untereinander zu pflegen ist immer wieder Anlass genug, sich im kleineren oder größeren Kreise bei Fortbildungn oder Tagungen zu treffen, um der fachlichen Einsamkeit am Schulstandort zu entfliehen."

 

1999

Verband der Lehrer an Berufsbildenden Schulen Rheinland-Pfalz - Festveranstaltung in Koblenz

Mit einer Festveranstaltung feierte der vlbs-Rheinland-Pfalz in Koblenz sein 50jähriges Bestehen. Zahlreiche Ehrengäste sowie Mitglieder aus den Orts- und Bezirksverbänden waren zur Festveranstaltung am 22.10.1999 nach Koblenz gekommen, um das 50jährige Bestehen des vlbs zu feiern. Musikalisch umrahmt wurde die Festveranstung von der Musikgruppe "Six-Pack-Group", eine Gruppe aus Lehrern und Lehrerinnen an berufsbildenen Schulen, die sich auch mit engagierten Texten zum Thema "Einstellung auf 3/4-Stelle" kritisch und musikalisch auseinandersetzten.  
Aus: Vlbs-aktuell, 11/99

Text des Liedes der Six-Pack-Group zur Festveranstaltung des vlbs- 50 Jahre vlbs

Wahnsinn, Wahsinn..!!!! 

¾ Stelle, das Konto war leer
und mein Job, wie Blei so schwer
ging fast kaputt, war doch nur angestellt.-
Ich weiß seit heute, jetzt ist Schluß,
ich nicht mehr um A 13 kämpfen muß,
wie bisher, darüber freu' ich mich sehr.

Refrain

Wahnsinn,warum ließen die mich so hängen,
eiskalt wurd' so die Motivation verheizt,
das war Wahsinn, es gab keine Garantien,
auf vollen Job und die Lebenszeit
und doch weiß ich, was ich will-
Lehrer sein.

Ich fuhr umher von früh bis spät
und ich weiß, daß ohne mich nichts geht
ich brauch' die Chance,
bevor ich zusammenbrech.-
Und wie ein Depp renn ich Ämter ab
such' sie nach Perspektiven ab
war das fair, war das wirklich fair?

Refrain

Das war Wahnsinn, ... 

(Musik: Wolfgang Petry , Text: Six-Pack-Group)

2006

…und sie proben schon wieder 

Comeback der „SIXPACK-GROUP“ beim LiBK-Bundeskongress in Lahnstein

Keine Frage, die Mode-Comebacks der 80er Jahre halten im Moment wieder Einzug in die Kleiderschränke. Ringelpullis, Röhrenjeans, Leggins und Chucks, vor ein paar Jahren noch als alternativ und „öko“ verschrien, ist plötzlich wieder in. Auch bei den Haaren setzt sich „Vokuhila“ (vorne kurz und hinten lang) schon wieder langsam in der Salonpraxis innova-tiver Trendfriseure durch und es würde nicht verwundern, wenn „Frau“ demnächst mit einer New-Style-Löwenmähne – natürlich gestützt durch eine entsprechende Dauerwelle, ist doch klar – im Straßenbild von Kö, Ku-Damm und Zeil zu sehen wäre.

Absolut im Trend sind auch Comebacks erfolgreicher Musik-Formationen. Boygroups der 90er Jahre wie „The Police“ mit Sting, „Boyzone“ mit Ronan Keating, „E 17“ und natürlich „Take That“ (ohne Robbie Williams) gehen schon bald wieder auf Tournee.

„Letztes Jahr irgendwann, rief der Henning bei uns an,
und am Telefon, wussten wir dann schon,
diesmal sind die Pfälzer d’ran…“

(aus einem Songtext der SPG)

Was heißt das wohl in diesem Zusammenhang? Wie in der letzten Ausgabe von TOP-LiBK schon angekündigt, ist der Landesverband Rheinland-Pfalz in diesem Jahr Gastgeber des 18. LiBK Bundeskongress 2007, der vom 17.-20. Mai 2007 im schönen Lahnstein stattfinden wird. Völlig klar, dass gemeinsam mit dem Bundesvorstand Überlegungen anstanden, das hochkarätige Tagungsprogramm durch ein möglichst gleichrangiges, kulturelles Angebot zu ergänzen. Sechs Kolleginnen und Kollegen des LIBK Rheinland-Pfalz, die bereits 1999 als „SIXPACK-GROUP“ die „Sponsors Night“ bei der Bundesfachtagung in Aalen mit einem bunten Musik- und Comedy-Programm bestritten hatten, überlegten nach Rücksprache mit dem Landesverband nicht lange, als der Organisator des Bundeskongress Henning Wilke so ganz beiläufig und vorsichtig mal nachfragte: „Gibt es eigentlich die „SPG“ noch?“ Für alle Freunde und Fans der „SIXPACK’s“, die Aalen damals miterlebt haben:

Ja, es gibt sie noch und sie werden nach mehr als 7 Jahren mit „ihrem“ Comeback erheblich schneller sein, als „Take That“ oder „Police“, denn die wird man frühestens erst ab Herbst zu Gesicht bekommen. Mit einem neu gefassten und aktualisierten Programm wird die Kultgruppe des LIBK Rheinland-Pfalz am Freitag, dem 18. Mai 2007 exklusiv noch einmal mit Lampenfieber und hohem Adrenalinpegel Abends auf der Bühne des Mercure-Hotels in Lahnstein stehen, ihr Bestes geben und bestimmt wieder ein attraktives Unterhaltungsprogramm abliefern.

Die Vorbereitungen für diesen besonderen Event laufen bereits auf Hochtouren. Die Mitglieder der Gruppe, bestehend aus Werner Klein (BBS Bernkastel-Kues), Catrina Teichert (BBS Mayen), Dorothee Flechtker (BBS Mainz I), Klaus Dieter Molter (BBS Kusel), Ina Eberle (BBS Zweibrücken) und Franz-Josef Kölzer (Webmaster des LV) haben sich dazu wieder in ihr kreatives und bewährtes "Trainingslager" nach Bernkastel-Kues begeben, wo derzeitig neue Songs entstehen, Stimmbänder in Schwingungen gebracht werden und eifrig in den Proben an der gesamten Produktion „gekämmt und gefeilt“ wird, um dies auch fachsprachlich korrekt auszudrücken. Schon jetzt darf man sehr gespannt sein, was da hinter verschlossenen Türen wieder mal ausgeheckt wird …

Falls Sie bis jetzt noch gezögert haben, ob es sich denn lohnt, am Bundeskongress des LiBK in Lahnstein teilzunehmen, dann könnte dieser Programmpunkt Ihre noch bestehende Unsicher-heit vielleicht ein wenig beseitigen helfen. Sich zusammen informieren, kontrovers zu disku-tieren aber auch Geselligkeit untereinander pflegen, das ist für viele von uns immer wieder Anlass genug, sich im kleinen oder größeren Kreise zu treffen, um der fachlichen Einsamkeit am Schulstandort zu entfliehen. Also, worauf warten Sie eigentlich noch? Falls Sie Ihr Anmeldeformular verlegt oder über Ihren Landesverband noch nicht erhalten haben, unter www.libk.de können Sie dies, sowie alle weiteren Programminformationen downloaden. Es wäre doch wirklich ärgerlich, wenn Ihre Kolleginnen und Kollegen, die sich bereits angemeldet haben, montags morgens in der 1. Pause im Lehrerzimmer über ein ereignisreiches Wochen-ende, eine wunderschöne Landschaft und eine hochkarätige Fachtagung berichten würden und sie sich dann sagen müssten: „Schade, dass ich nicht auch dabei war !“

Werner: "Ich sag Euch doch, vor dem Refrain sind 4 Takte Pause ..."
Doro: "Ich hab hier aber einen ganz anderen Text!!!" Klaus zu Franz-Josef: "Du auch?"